Startschuss für die Wanderausstellung „lupenrein und wasserfest“ rund um den Wilhelmsruher See von Schülern der Klassen 1-11

Schon bei Schülern Begeisterung für Naturwissenschaften und allgemein die Rätsel unseres Lebens zu wecken, ist Ziel einer Stiftung. Mit dem Projekt zum Wilhelmsruher See „lupenrein und wasserfest“ haben sich SchuleEins Pankow & HortEins Wilhelmsruh bei einem Schulförderprogramm beworben. Und hatten großes Glück!

Wie kann ein See gerettet werden? Wer lebt am und im Wilhelmsruher See? Warum kann das Füttern von Enten einen See zum „Kippen“ bringen?

Im letzten Artikel haben Sie darüber lesen können, dass Schüler_innen der Klassenstufe 1-4 im Nachmittagsangebot des HortEins Wilhelmsruh sich mit diesen Fragen auseinandersetzen. In Zusammenarbeit mit der SchuleEins Pankow entstand das Projekt „lupenrein und wasserfest“.  So dehnen sich die Fragen aus:

Wie hängen Wasserqualität und der Zustand von Ökosystemen zusammen? Was braucht das Wattenmeer, um nicht krank zu werden?

Schüler_innen der Klassen 7-11 forschen dazu an dem für mehrere Jahre geplanten Sanierungsvorhaben Wilhelmsruher See sowie im Rahmen einer 8-tägigen Forschungsfahrt mit einem Segelschiff ins Wattenmeer/Nordsee.

Wassertropfen vom Wilhelmsruher See unter dem Mikroskop

Seit gestern steht es nun fest: Das eingereichte Projekt hat die Stiftung überzeugt. Die beantragte Fördersumme ist in vollem Umfang bestätigt worden. Eine tolle Anerkennung für das Projekt und der Startschuss für die geplante Wanderausstellung.

Aus Zeichnungen der Schüler_innen entsteht ein Informationsschild, welches am See aufgestellt wird und für Kinder verständlich darüber aufklärt, warum das Füttern von Enten dem See schadet. Es werden Informationsflyer ausgelegt, zum Zustand des Sees – ein Aufruf der Kinder zum Natur- und Artenschutz in ihrem Kiez.

Für die Wanderausstellung entsteht zudem ein Pop-Up-Buch. Das Buch wird verschiedene See-Themen aufzeigen und u.a. einen intakten (Traum-)See aus Sicht der Kinder bildlich und dreidimensional darstellen. Sie füllt sich weiter mit Fotodokumentation, Forschungstagebüchern, Ansichten von Wasserproben und Messergebnissen der Forschungsfahrt, Zeichnungen und Collagen und wird Ergebnisse und Erfahrungen der Schüler_innen an vier Orten in Berlin präsentieren. Ziel ist es, den Diskurs zu Natur- und Umweltschutz am Beispiel Wilhelmsruher See bis hin zum Wattenmeer in- und außerhalb der Schule anzuregen und erlebbar zu machen.

Die Wanderausstellung „lupenrein und wasserfest“ feiert Premiere am Samstag, den 30.Juni 2018 zum Sommerfest der SchuleEins in Pankow. Am 01.September 2018, zur 125 Jahresfeier Wilhelmsruh, wird die Ausstellung auf dem Straßenfest in der Hauptstraße fortgesetzt.