Und wie geht es weiter im Jahr 2017?

Liebe Seeretter

Zunächst wünschen wir Ihnen und Ihren Familien ein friedliches, gesundes und erfülltes neues Jahr 2017. Es wird auch für uns als Arbeitskreis eine tüchtige Zeit, um weiter mit großen Schritten unserer Vorhabe näher zu kommen: Unseren Wilhelmsruher See zu retten!

Der regierende Bezirksbürgermeister Sören Benn startete einen Aufruf zur Bürgerbeteiligung (siehe link). Die Bürger wurden bis zum 23.12.2016 angehalten, ihre Vorschläge und Anregungen für den Entwurf der bezirklichen Investitionsplanung 2017 – 2021 einzureichen. Kurzerhand nahmen wir an der Ausschreibung teil.

http://www.berlin.de/ba-pankow/aktuelles/pressemitteilungen/2016/pressemitteilung.534798.php

Die Bezirksverordnetenversammlung wird am 1. März 2017 über die Investitionsplanung 2017 bis 2021 des Bezirks entscheiden. Bis dahin warten wir gespannt, ob unser Anliegen berücksichtigt werden kann.

Eine weitere Bemühung steht in den Startlöchern. Um einen zusätzlichen potenziellen Partner zu generieren, werden wir uns im Januar um eine Kooperation beim BUND bemühen. Dies ist eine ganz neue Stoßrichtung zur Mittelbeschaffung in Zusammenarbeit mit einer nichtstaatlichen Umwelt- und Naturschutzorganistation.

Wir müssen leider davon ausgehen, dass die notwendigen Mittel des Bezirksamtes Pankow zur finanziellen Sicherstellung für die Renaturierung des Sees einschließlich der Neugestaltung des Uferbereiches und der Neugestaltung der Grünflächen nicht ausreichend gesichert sind. Daher haben wir um ein erneutes Treffen beim Bezirksamt gebeten, um den Rahmen fester abzustecken und an die Einhaltung der versprochenen Schritte von Seiten des Bezirksamtes (gemäß Sanierungskonzept 09/2016) zu erinnern. Am Donnerstag den 05.01.2017  wird dieses Treffen im Rathaus Weißensee mit einem Team vom Arbeitskreis stattfinden.

Begleiten Sie uns weiter bei unseren Aktivitäten. Wir freuen uns über jede Anregung Ihrerseits.

Ihr Arbeitskreis Wilhelmsruher See